Weihnachtsmärkte in Rödermark abgesagt

Schweren Herzens hat sich der Magistrat der Stadt Rödermark dazu durchgerungen, die beiden weihnachtlichen Märkte in der Stadt nun doch abzusagen.

22.11.21 Aktuelle Pressemitteilung

Schweren Herzens hat sich der Magistrat der Stadt Rödermark dazu durchgerungen, die beiden weihnachtlichen Märkte in der Stadt nun doch abzusagen. Der Adventsmarkt in Ober-Roden sollte am kommenden Wochenende stattfinden, der Urberacher Nikolausmarkt eine Woche später.

„Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen. Aber angesichts der Corona-Zahlen blieb uns keine andere Wahl“, sagte Bürgermeister Jörg Rotter nach der Magistratssitzung am Montag. „Außerdem wären wir nach den Absagen ringsum die einzige Kommune im Kreis und in der näheren Umgebung gewesen, in der noch ein Weihnachtsmarkt stattgefunden hätte. Dies hätte sicherlich zu hohen Besucherzahlen geführt, was organisatorisch gar nicht mehr zu bewältigen gewesen wäre.“ Stand letzte Woche hätte sich der Adventsmarkt Ober-Roden auf den Rathausplatz konzentriert; der wäre abgesperrt worden und es hätte Zugangskontrollen gegeben. Einlass wäre nur nach 2G gewährt worden.

Die Entscheidung tragen auch der Gewerbeverein um seine Vorsitzende Sabine Weber und die Nikolaus-Kommission des Vereinsrings um Werner Popp, die als Ausrichter Gewehr bei Fuß standen, mit. „Alle Beteiligten sind traurig, denn eigentlich wollten wir der Stadt und ihren Bürgerinnen und Bürgern ein Stück Normalität zurückgeben“, so der Bürgermeister.

Zurück
Back to Top