Hessischer Mittelstandsbericht 2018

Hessens wirtschaftliche Basis ist von Vielfalt geprägt. Das verdeutlicht der Mittelstandsbericht 2018, den das Wirtschaftsministerium dem Landtag zugeleitet hat. "Das Spektrum reicht vom familiengeführten Traditionsunternehmen bis zum Technologie-Start-up, vom regional orientierten Handwerksbetrieb bis zum Weltmarktführer", sagte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir am Donnerstag. "Sie alle tragen beträchtlich zu Hessens Wohlstand bei. Ein erfolgreicher Mittelstand ist ein Motor wirtschaftlicher Entwicklung."

Über 99 Prozent der hessischen Unternehmen sind KMUs

Als kleine und mittlere Unternehmen (KMU) gelten Firmen mit weniger als 250 Beschäftigten und maximal 50 Mio. Euro Jahresumsatz. Dies trifft auf über 99 Prozent der hessischen Unternehmen zu. Zusammen beschäftigen sie rund 1,6 Mio. Männer und Frauen und bilden jedes Jahr rund 80.000 junge Menschen aus.
"Diese Zahlen zeugen vom Innovationsgeist, Engagement und Verantwortungsbewusstsein mittelständischer Unternehmerinnen und Unternehmer", sagte Al-Wazir. "Hessens Wirtschaftspolitik ist ganz darauf ausgerichtet, den KMU optimale Rahmenbedingungen zu verschaffen." Als Beispiele nannte der Minister

  • den Ausbau der Breitbandnetze sowie die Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen bei der Anpassung an die Digitalisierung,
  • die Sicherung der Fachkräfteversorgung durch Programme, um mehr junge Menschen für eine betriebliche Berufsausbildung zu gewinnen,
  • die Förderung von Gründerinnen und Gründern,
  • die Unterstützung hessischer Firmen bei der Erschließung neuer Märkte im Ausland sowie
  • ein abgestuftes Angebot an Finanzierungshilfen für Investitionen und Innovationen.

Der Hessische Mittelstandsbericht 2018 beschreibt all diese Maßnahmen ausführlich.

Zurück
Back to Top