Gewerbesteuer in Zeiten der Corona-Pandemie

Die weltweite Ausbreitung des Coronavirus stellt die gesamte Bevölkerung vor enorme Herausforderungen. Insbesondere Sie als Unternehmer sind mit großer Härte von den Auswirkungen betroffen. Länder und Kommunen haben sich der Herausforderung gestellt und auch zügig gehandelt.

Bereits am 19. März 2020 ergingen gleichlautende Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder zu gewerbesteuerlichen Maßnahmen zur Berücksichtigung der Auswirkungen des Coronavirus. Vor diesem Hintergrund können nachweislich unmittelbar und nicht unerheblich betroffene Steuerpflichtige bis zum 31. Dezember 2020 unter Darlegung ihrer Verhältnisse Anträge auf Herabsetzung des Gewerbesteuermessbetrages für Zwecke der Vorauszahlungen beim zuständigen Finanzamt stellen.

Auch die Stadt Rödermark hat zeitnah Maßnahmen ergriffen. Sollten Sie Ihre Gewebesteuer nur noch in Teilen oder gar nicht mehr leisten können, besteht die Möglichkeit Ratenzahlung der Stundung zu beantragen. Dies kann direkt bei der Steuerverwaltung der Stadt Rödermark erledigt werden. Außerdem wird vorübergehend auf Mahnung und Beitreibung der aus der Krise entstandenen Zahlungsrückstände verzichtet. Die Wirtschaftsförderung steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und bietet auch weiterhin Unterstützung an.

Zu Ihrer Planungssicherheit möchten wir auf Folgendes vorsorglich hinweisen: Sollten Ihre Gewerbesteuervorauszahlungen für das Jahr 2020 herabgesetzt worden sein und sich wider Erwarten Gewerbeerträge abzeichnen, beachten Sie bitte, dass es sinnvoll sein kann, einen Antrag auf Heraufsetzung der Vorauszahlungen beim zuständigen Finanzamt zu stellen. So können Nachzahlungen und damit verbundene Liquiditätsengpässe vermieden werden. Dies gilt insbesondere auch für das Jahr 2021, das - sofern zwischenzeitlich keine neue Festsetzung durch das Finanzamt ergeht - auf Basis der herabgesetzten Vorauszahlungen veranlagt wird.

Ich möchte die Gelegenheit nutzen und mich im Rahmen dieser Mitteilung als neue Ansprechpartnerin der Steuerverwaltung vorstellen. Mein Name ist Julia Bertsch und ich stehe seit dem 1. Mai als Fachabteilungsleitung für Ihre Fragen und Anliegen zur Verfügung. Sie erreichen uns unter den Telefonnummern 06074 / 911 836 oder 834 oder per E-Mail an svroedermark.de.

Zurück
Back to Top