Fahrverbote - Fragen und Antworten für Unternehmen

Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) hat beschlossen, dass Städte Dieselfahrverbote als Maßnahmen in ihre Luftreinhaltepläne aufnehmen dürfen. Fahrverbote für Dieselfahrzeuge - sowohl streckenbezogen als auch in Umweltzonen - sind zulässig. Das BVerwG setzt aber hohe Hürden an die Einführung. Fahrverbote müssen die "einzig geeignete Maßnahme" sein, "phasenweise eingeführt werden" und es muss Ausnahmen für Handwerker geben. Fragen und Antworten gibt die IHK Offenbach am Main.

Quelle: www.offenbach.ihk.de 

Zurück
Back to Top