Beltron GmbH produziert Trockner der besonderen Art

RÖDERMARK. Ihr 50-jähriges Bestehen feiert in diesem Jahr die Beltron GmbH aus Urberach. Zum Jubiläum gratulierten den beiden Geschäftsführern Thomas und Andreas Geyer in der vergangenen Woche bei einem Unternehmensbesuch Bürgermeister Roland Kern, Erster Stadtrat Jörg Rotter und Wirtschaftsförderer Till Andrießen.

In den Firmenräumen in der Siemensstraße entstehen, banal gesagt, Trockner. Dabei handelt es sich um hochkomplexe Maschinen, die mit ultraviolettem Licht (UV) oder LED-Technik in Sekundenschnelle alles trocknen können, was in der Industrie bedruckt und dann weiterverarbeitet wird. Sie werden zur Trocknung und Polymerisierung von UV-härtenden Siebdruckfarben, UV-Klebstoffen, Leiterplatten, kaschiertem Material, Kunststoffen, Papier, Glas, Metallen und anderen Bedruckstoffe im Durchlaufverfahren verwendet. Trockner made in Rödermark sind in der Elektro-, Verpackungs-, Textil-, Pharma-, Druck- und Holzindustrie gefragt. Stark gefragt sind die Beltron-Maschinen auch in der Automobilindustrie. Exportiert werden sie in alle Welt, der Schwerpunkt liegt aber auf dem deutschen Markt. Zu den Kunden zählen Konzerne wie Siemens, Heraeus, Bosch, EADS oder Lufthansa. Die städtische Delegation zeigte sich beeindruckt von den High-Tech-Maschinen, die mit einer sehr großen Fertigungstiefe fast komplett in Rödermark entstehen. Konstruktion, Blechbearbeitung, Lackierung, Montage, Softwareprogrammierung – bei Beltron alles Hausarbeit.

Das Unternehmen wurde 1966 von Dieter Geyer, dem Vater der beiden Geschäftsführer, in Offenbach gegründet. 1970 erwarb er das Grundstück in Rödermark und errichtete den heutigen Firmensitz. Seit zehn Jahren sind Andreas und Thomas Geyer für die Geschicke der Beltron GmbH verantwortlich.

Quelle: Stadt Rödermark

Zurück
Back to Top