BCG-Studie: Unternehmen driften bei digitaler Reife auseinander

Zahl digitaler Nachzügler nimmt zu // Große Branchenunterschiede bei digitaler Reife // Grad der Digitalisierung entscheidet über Wettbewerbsfähigkeit und Gewinnung von Marktanteilen

Düsseldorf – Die Digitalisierung treibt die Unternehmenswelt weiter auseinander. Das zeigt die Untersuchung Digital Maturity Is Paying Off der Boston Consulting Group (BCG), die auf einer Befragung von 1.900 Unternehmen aus Deutschland, den USA, Großbritannien und Frankreich basiert. Demnach sind rund 23 Prozent der befragten Unternehmen bei der Digitalisierung Vorreiter, etwa ein Drittel (32 %) hinkt deutlich hinterher. 45 Prozent der Unternehmen liegen im Mittelfeld.
Gegenüber einer ähnlichen Untersuchung aus dem Vorjahr ist der Anteil der digitalen Nachzügler um rund 6 Prozentpunkte gewachsen, das Mittelfeld ist gegenüber 2017 um 5 Prozentpunkte geschrumpft.

„Das Mittelfeld derjenigen Unternehmen, die noch eine reale Chance haben, den digitalen Anschluss zu bekommen, erodiert“, sagt Michael Grebe, Senior Partner und Technologieexperte bei BCG. Christoph Gauger, BCG-Partner und Experte für Digitalisierung in der Industrie, analysiert: „Für die Nachzügler und die Unternehmen im Mittelfeld kommt es jetzt darauf an, dass sie in Sachen Digitalisierung das Tempo erhöhen, um im Wettbewerb langfristig zu bestehen.“

Vollständige Pressemitteilung.

Quelle: www.bcg.com

Zurück
Back to Top